Über 100 Milliarden Menschen haben schon kommuniziert. Jetzt reichts aber, oder?

0
432

Acht Milliarden Menschen tun es und über 100 Milliarden haben es schon getan. Kommunikation!

Wenn wir kommunizierst, dann:

  • Informierst du!
  • Drückst du deine Bedürfnisse aus.
  • Pflegst du Beziehungen.
  • Appellierst du!
  • Selbst wenn du nicht sprichst, drückst du etwas damit aus.

Um Kommunikation allerdings sinnvoll einzusetzen, musst du sie verstehen. Die gewünschte Wirkung lässt sich somit viel besser nutzen.

Bereits Hippokrates von Kos hat mit seiner Vier-Säfte-Lehre die Mutter der Kommunikationstypen dokumentiert.

Isabel Garcia lehrt seit den 90ern ihre Abwandlung der Kommunikationstypen. Ich habe Isabel über einen Podcast von Bernd Geropp kennengelernt.

Es war so einprägsam und hilfreich, dass ich es bereits unzählige Male in Gesprächen erwähnt habe und das Wissen natürlich auch für mich nutze.

Isabel Garcia benutzt für ihre Lehre folgende Kommunikationstypen:

  • Erde
  • Feuer
  • Wasser
  • Luft

 

Im Folgenden findest du die Eigenschaften in Kurzform und Beispiele der einzelnen Elemente:

Erde

Eigenschaften:
Die Erde ist sehr sachlich, zeigt wenig Gefühle, ist sehr überzeugend und mag Zahlen. Entsprechend ist häufig Führungskraft, mag keinen Smalltalk, ist gerne allein und häufig wortkarg.

Positives Beispiel:
Wenn man sich als Erde bewegt, kann man auch in Stresssituationen, wie z.B. einer Kündigungswelle, das Optimale für das Unternehmen erreichen.

Negatives Beispiel:
Wer bei Erde überschwängliche Empathie erwartet, kann lange darauf warten. „Erde“-Menschen sagen zu ihrer Frau 1 Mal „Ich liebe dich“. Danach ist der Sachverhalt geklärt und muss nicht wiederholt werden.

Feuer

Eigenschaften:
Das Feuer ist sehr überzeugend, ist ein guter Redner und Vertriebler. Dementsprechend steht es gerne und häufig im Mittelpunkt, ist charismatisch, manchmal arrogant und egoistisch.

Positives Beispiel:
Wer sich im Feuer aufhält, weiß was er kann! Er ist fähig in der Wüste Sand zu verkaufen. Dieser Typ ist folglich dringend in jedem Vertrieb notwendig!

Negatives Beispiel:
Er möchte immer im Mittelpunkt stehen und tut das auch. Folglich ist daneben wenig Platz für andere. Ähnlich wie Hunde markieren sie ihr Revier und lassen keinen ungestraft hinein.

Wasser

Eigenschaften:
Das Wasser ist sensibel, weich, empathisch, mitfühlend, ist häufig Coach oder Therapeut, kann sich schwer abgrenzen, wird oft ausgenutzt,  ist aber auch selbst häufig ein Energieräuber.

Positives Beispiel:
Wasser ist die gute Seele, die immer ein Ohr für dich hat und sich stark für das Wohlbefinden seiner Mitmenschen einsetzt. Gerade in Stresssituationen müssen die Entscheider sich stark in dem Element Erde aufhalten. Für den emotionalen Ausgleich umgibt man sich dabei aber auch immer wieder gerne mit „Wasser“-Menschen.

Negatives Beispiel:
In schwierigen Entscheidungen ist Wasser emotional befangen und entscheidet sich entweder nicht oder irrational. Dies kann wirtschaftlich verheerende Auswirkungen haben.

Luft

Eigenschaften:
Die Luft ist kreativ, energiegeladen, ein Team-Player, arbeitet in der Werbung oder einem anderen kreativen Beruf. Zudem liebt sie den  Smalltalk, steht gerne in der zweiten Reihe, ist neugierig, abenteuerlustig und der beste Kumpel zum Pferde stehlen.

Positives Beispiel:
Luft ist genau das, was man im Brainstorming braucht. Sie ist kreativ und lässt sich von bestehenden Regeln nicht ablenken. Ferner ist ihr das Abenteuer wichtig und sie lässt anderen den Vortritt über das Abenteuer zu berichten.

Negatives Beispiel:
Es ist manchmal sehr mühsam Luft dazu zu bringen, etwas normal zu machen. Es gibt viele Berufe oder einzelne Tätigkeiten, bei denen eine Standardausführung vollkommen angebracht ist. Ein Luft-Mensch macht sich selbst beim Aufkleben einer Briefmarke Gedanken darüber, wo sie am interessantesten aussieht und wie man den Klebe-Prozess optimieren kann.

 

Du hast noch mehr Lust dich mit Isabels Kommunikationstypen auseinanderzusetzen? Dann solltest du dringend ihr Buch kaufen:

Ich kann auch anders: Von freundlich bis unbarmherzig – wie Sie das Repertoire Ihrer Kommunikationsmuster wirksam erweitern

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here