Hör endlich auf damit dir deinen Urlaub aufzusparen

0
436

Schon wieder startet der November und auf zahlreichen Angestelltenkonten sind noch 2/3 der Urlaubstage für dieses Jahr.

Plausible Gründe wie Projektstress sind selten der Fall. Viel mehr gibt es den Menschen ein gutes Gefühl, nicht alles aufgebraucht zu haben.

Hier eine Liste an Gründen, warum du deine 30 Tage über das Jahr verteilen und aufbrauchen solltest.

Das Wetter

Ist dir schon mal aufgefallen, dass man zwischen April und September viel besseres Wetter hat und somit mehr unternehmen kann. Resturlaub aufbrauchen zu müssen und dann festzustellen dass schlechtes Wetter ist, ist keine Hochschulmathematik.

Das Team

Wenn die andere Hälfte des Teams gleich denkt, werdet ihr in den letzten 2 Monaten des Jahres unproduktiv. Insbesondere in Projekten mit Zeitdruck ist das unschön.

Die Bilanz deines Arbeitgebers

Den Urlaubsanspruch auf die ersten 3 Monate des nächsten Jahres zu schieben ist für dein Unternehmen deutlich mehr Aufwand, als wenn alle ihren Anspruch schon im laufenden Jahr geltend machen. Du könntest deinem Arbeitgeber so einen Gefallen tun.
Der Übertrag aufs Folgejahr ist eigentlich nur eine gesetzliche Lösung für Sondersituationen.
Im Bundesurlaubsgesetz (ja, so etwas gibt es) § 7 III steht folgendes dazu:
Der Urlaub muß im laufenden Kalenderjahr gewährt und genommen werden. Eine Übertragung des Urlaubs auf das nächste Kalenderjahr ist nur statthaft, wenn dringende betriebliche oder in der Person des Arbeitnehmers liegende Gründe dies rechtfertigen.

Günstige Reisepreise

Im Durchschnitt sind die Reisepreise in den Monaten Januar bis April am Günstigsten. Wenn du da also bereits deine ersten beiden Wochen nimmst, kommst du hinten raus nicht in Bedrängnis, Urlaub zu nehmen.

Nutzen von den Frühlingsfeiertagen

Von April bis Juni gibt es viele Feiertage, die es möglich machen, mit wenig Urlaubstagen viel frei zu machen. Im meinem Artikel Schon gewusst? Highlights der Feiertage 2019 siehst du, wie du die Feiertage im Jahr 2019 otimal nutzen kannst.

Guter Mitarbeiter

Jeder Mitarbeiter weiß, dass er seinen Urlaub aufbrauchen soll. Was denkst du passiert, wenn dein Chef im November auf die offenen Tage der Mitarbeiter schaut und es stehen bei dir noch 20 Tage? Glaubst du, dass er sich darüber freut, dir auf die Schulter klopft und sagt „Gut gemacht!„. Ich glaube nicht.

Effizienter Arbeitsmonat Dezember

Im Dezember sind viele schon im Urlaubsmodus oder nicht mehr da. Ich nutze diese Zeit sehr gerne, um Themen, die mir wichtig sind, voranzutreiben. Zwischen Weihnachten und Neujahr klingelt kein Telefon, keiner macht Hektik… Wunderbar!

 

Falls du dir Urlaub aufsparen möchtest, um bei einer möglichen Kündigung frühzeitig aufhören zu können, solltest du dir dringend überlegen, ob du den richtigen Job hast.

Mehr dazu findest du im Artikel Ich kündige, Chef!

Wie machst du Urlaub? Was nervt dich? Würde mich sehr freuen, wenn du deine Meinung mit mir teilst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here